LC Rapid Dortmund 2000

Stefanie P├Ąhler nicht zu schlagen

Westfńlische Rundschau
13.03.2008
500 Nachwuchs-Leichtathleten erschienen zum Sportfest von PTSV und Teutonia Lanstrop, mit dem die Wintersaison in der K├Ârnig-Halle abgeschlossen wurde.

Gut aufgelegt zeigte sich vor allem Stefanie P├Ąhler (LGO), die im 60m-Sprint der W 15 in 8,12 Sekunden nicht zu schlagen war. Gut auch Annika Bornemann (Lanstrop), die in derselben Alterskategorie ├╝ber 300m in 43,23 Sekunden allen davon eilte. F├╝r eine angenehme ├ťberraschung sorgte Kirstie Kowallek (LGO), die ├╝ber 800m in 2:36,82 Minuten vorn lag.

Im 60m-Sprint der W 14 erfreute Alina K├Ânig (Lanstrop) als Zweite in 8,58 Sekunden. Gleich zweimal konnte sich Nathalie Traxel (LC Rapid) in die Siegerliste eintragen. Die Zw├Âlfj├Ąhrige erreichte ├╝ber 75m 10,40 Sekunden und im Weitsprung 4,65m.

Bei den B-Jugendlichen ├╝berzeugte Marie Dickhaut (Lanstrop), die sich ├╝ber 60m-H├╝rden in 9,52 Sek. in die Siegerliste eintragen konnte. Im 400m-Langsprint reichten Leonard Herrfurth (LGO) 54,06 Sekunden zum Erfolg.

Bei den Jungen best├Ątigte Yannic Apel (LGO) in der M 15 mit seinem Kugelsto├č-Erfolg (13,60m) seinen Westfalentitel. Auch Fabian Lehmann (DJK), der im 60m-Sprint in 7,82 Sekunden allen die Fersen zeigte, hatte einen guten Tag erwischt. (P.M.)