LC Rapid Dortmund 2000

RapiDOs bei 24. Auflage Werl-Soest

WR
01.01.2006
Mit einer tollen Leistung verabschiedete Benjamin Schönweitz (LC Rapid) das alte Jahr. Der 23-Jährige überraschte in dem Mammutfeld als Vierter in 50:10 Minuten. "Mit dieser Platzierung hätte ich nie gerechnet", wunderte sich der Newcomer, der erst seit einem dreiviertel Jahr ein Leistungstraining betreibt und zuvor lediglich Hobbyläufer war. Auch die "Rapidos" Heiko Brandt (6. in 51:12 Min.), Philipp Gröner (8. in 52:56 Min.) und Gereon Max (18. in 54:05 Min.), der gleichzeitig in der Klasse M 30 gewann, glänzten mit hervorragenden Leistungen.

Bei den Damen hinterließ Elke Saalbach, die 2006 wieder für den LC Rapid startet, als Zweite der Klasse W 40 in 1:02:45 Minuten einen starken Eindruck. Auch Manuela Freitag (Teutonia Lanstrop, 3. W 40 in 1:04:11 Std.) absolvierte ein viel versprechendes Rennen.

1982 begann man bei der Premiere mit 600 Teilnehmern. Neben Ansgar Varnhagen haben die Dortmunder Jens Wilky (1992 bis 1994) und Gaby Wolf (1983 bis 1985), die jeweils dreimal gewannen, Silvesterlauf-Geschichte geschrieben.