LC Rapid Dortmund 2000

Lauf in Leverkusen: Töpel mit schweren Beinen

Westfälische Rundschau
07.03.2005
Der letztjährige Deutsche Jugendmeister täuschte sich nicht. Beim gut besetzten Lauf „Rund um das Bayer-Kreuz“ fand er auf der 10km-Distanz nicht seinen gewohnten Laufrhythmus und musste sich als Zweiter der Juniorenklasse mit 31:40 Minuten begnügen.
Nach dem Lauf sagte Frederik Töpel, dass er die Nachwirkungen einer Grippe immer noch nicht überstanden habe. „Hinzu kommt“, so Töpel, „dass ich wegen der winterlichen Bedingungen auf meinen Trainingsstrecken in Hemer mein Vorbereitungsprogramm in den letzten Tagen nicht wie geplant durchziehen konnte.“
Sehr zufrieden mit seiner Leistung zeigte sich dagegen Jens Freudenau (LC Rapid), der Frederik Töpel knapp auf den Fersen war und mit 31:45 Minuten seine bisher zweitschnellste Zeit über 10km rannte. Nicht seinen besten Tag hatte sein Teamkollege Christian Kipscholl erwischt, der mit 32:42 Minuten deutlich über seiner persönlichen Bestleistung, blieb. Daniel Knoepke (LC Rapid) erreichte nach 35:11 Minuten das Ziel und blieb damit im Rahmen seiner Leistungsmöglichkeiten.
Ansgar Vamhagen (LG Olympia), der zunächst beim Frühjahrslauf im Hoeschpark starten wollte, entschied sich kurzfristig für eine Straßenlauf-Veranstaltung in Vreden, wo ihm auf der 10km-Distanz in 32:33 Minuten ein souveräner Start-Ziel- Sieg gelang. „Für die winterlichen Bedingungen und den unangenehmen Wind war ich mit meiner Zeit zufrieden. Bei einer stärkeren Konkurrenz hätte ich noch jederzeit noch zulegen können“, berichtete er.