LC Rapid Dortmund 2000

Kerstin Grötzinger beherrscht Sprintszene - Jens Freudenau als "Hase"

Westfälische Rundschau
07.07.2004
(P.M.) Vier Tage vor der DM in Braunschweig fehlten die Top-Athleten beim Abendsportfest des TV Einigkeit Barop im Stadion Rote Erde.
Im Sprint bestimmte Kerstin Grötzinger (LGO) das Geschehen und lag über 100m (12,21 Sek.) und 200m (25,04 Sek.) jeweils klar vor ihrer Teamkollegin Jasmin Mika (12,70 Sek. bzw. 26,02 Sek.). Hart umkämpft war die Entscheidung im 800m-Lauf der Frauen, im dem Tina Czybulka (LGO, 2:19,98 Min.) auf Platz zwei landete.
DM-Teilnehmerin Bianca Overkamp (LGO) blieb im Diskuswerfen mit 46,93m deutlich unter ihrer Jahresbestweite. Dennoch reichte die Leistung der Köchin zu einem sicheren Erfolg vor Caroline Smeets (43,74m).
Bei den Männern übernahm Jens Freudenau (LC Rapid) führte über 3000m als "Hase" seinen Vereinskameraden Heiko Brandt (2.) zur persönlichen Bestzeit von 9:03,65 Minuten. Im Stabhochsprung schwang sich Carl-Oswald Humpert (LGO) über 4,30m und war damit ungefährdet.
Zwei Tage nach seinem Erfolg beim Hombrucher Citylauf befand sich Hardy Laska (LGO) im 1000m-Lauf der Schülerklasse M 15 wiederum auf der Siegerstraße und setzte sich in respektablen 2:46,70 Minuten souverän vor Andrey Bergmüller (Lanstrop, 3:01,29 Min.) durch. Im Kugelstoßen gefiel Torben Thimm als Sieger mit 14,19m.
In der Schülerklasse M 14 konnten sich vor allem Julian Stechert (300m in 42,18 Sek.) und Wilhelm Überacker (beide, 46,68 Sek.) recht gut in Szene setzen. In der W 15 kam die westdeutsche Hürdenmeisterin, Sabrina Weber (LGO), auf der 100m-Flachstrecke zu einem sicheren Erfolg in 12,84 Sekunden.