LC Rapid Dortmund 2000

Georg Kott Deutscher Seniorenmeister ├╝ber 10000m

flvw-dortmund
06.05.2016

Bei den deutschen Bahn – Meisterschaften über 10000 Meter in Celle konnten nicht nur der deutsche Jugendmeister David Valentin seinen überraschenden Erfolg bewundern und sich Leif Gunkel (beide LG Olympia) über seine Bronze – Plakette freuen, sondern Georg Kott (LC Rapid) sorgte als Sieger der M 55 für weiteres „Gold“. Kott hatte sich gezielt auf diese Titelkämpfe vorbereitet, aber wegen der  hochsommerlichen Hitze begann er das Rennen vorsichtig. Dennoch ließ er der Konkurrenz keine Chance und mit Jahresbestzeit von 35:55,84 Minuten ließ der 55jährige den Darmstädter Stefan Schütz um rund eine halbe Minute zurück. Kott machte damit deutlich, dass er in diesem Jahr national in seiner Klasse eine dominierende Rolle spielen wird.

Kidane Tewolde, der noch immer mit muskulären Problemen zu kämpfen hat, traute ein so hartes Rennen noch nicht zu und gab der „3x1000“ der LGO den Vorzug. Patricia de Graat fühlte sich schon vor dem Rennen nicht wohl und stieg über 5000 Meter aus, um nichts zu riskieren. Auch Zoe Straub (alle LGO) musste wegen einer Infektion eine Woche pausieren, so dass ihre 19:42,05 Minuten (12.) nicht ihren Möglichkeiten entsprechen.

Stinksauer kam Karl – Walter Trümper (LC Rapid) zurück. Er stand bei der Anreise im Stau, kam zu spät an und konnte seine Stellplatzkarte nicht rechtzeitig abgeben. So musste er tatenlos zuschauen wie ein anderer „seinen“ Titel erkämpfte.