LC Rapid Dortmund 2000

Dillenhöfer in Rekordzeit zum Straßen-Titel

RN
27.03.2012

 Gleich fünf Westdeutsche Meistertitel räumten Dortmunds Langstreckler bei den westdeutschen Meisterschaften im 10-Kilometer-Straßenlauf ab – trotz der ungewohnt sommerlichen Temperaturen und der starken rheinischen Konkurrenz.
Die Strecke in Wickede hatte zwar viele Ecken und Kanten, trotzdem erzielten einige Dortmunder Läufer Bestzeiten. Obwohl Fabian Dillenhöfer zur Zeit Abitur und Sport unter einen Hut bringen muss, überzeugte er durch ein glänzendes Rennen, drückte seine Bestzeit um zwölf Sekunden auf vorzügliche 32:00 Minuten.

Wittig mit Rekord

Auch sein Trainingsgefährte Frank Meier (beide LG Olympia) konnte sich über seine persönliche Bestzeit freuen und unterbot mit 32:50 erstmals die „33“. Jens Freudenau (LC Rapid) hat nichts von seinem Leistungsvermögen eingebüßt. Er ließ in der M 40 mit 33:50 Minuten der Konkurrenz keine Chance und wurde zusammen mit Peter Kurtz (6./36:01) und Gereon Max (11./36:26) Mannschaftsvizemeister der M 40/45.

Ohne Rekord tut es Klemens Wittig nicht. Er imponierte in der M 75 durch seine neue deutsche Bestzeit von erstklassigen 41:23 Minuten und holte zusammen mit Hans Paluscinski (M 65, 4./43:38) und Ulrich Stein (M 60, 9./ 43:48) auch den Mannschaftstitel der M 60/75 für die Rapidos. Den erhofften Mannschaftserfolg gab es auch für die B-Mädchen der LGO.

Kochhäuser mit Bestzeit

Vanessa Guting steigerte sich nach einer tollen kämpferischen Leistung als Sechste auf vorzügliche 42:10, Julia Bombien (10.) und Debütantin Sarah Sager steuerten 44:42 bzw. 46:36 bei und Isabell Dillenhöfer hatte mit 48:24 die Konkurrenz aus Hamm im Blick.

Erstmals unterbot Paul Kochhäuser als Dritter bei der A-Jugend mit ausgezeichneten 34:40 die markanten 35 Minuten und wurde Dritter. Der B-Jugendliche Yannik Giese zeigte mit Bestzeit von 35:20 auf Rang 4, dass er sich immer besser mit den längeren Distanzen zurecht findet und verpasste „Bronze“ nur um 19 Sekunden. Erneut konnte die Dritte der W 35, Sonja Vogt, mit 39:36 die begehrten 40 Minuten und ihre Bestzeit unterbieten.
Monika Merl (alle LGO) musste wegen einer Erkältung ihren geplanten Start absagen.


Wickede, 10 km, männliche Jugend B: 13. Leon Straub (LGO) 38:08 Min., 22. Laurenz Balz (LC Rapid) 42:05 Min. - männliche Jugend A: 22. Gia Cheng Luong (beide LC Rapid) 44:33 Min. - Männer: 28. Tim Hövelmann 33:51 Min. - M 30: 8. Philipp Gröner 35:23 Min., 11. Christian Zillich 38:18 Min. - M 35: 12. Martin Milch 40:09 Min. - M 45: 15. Daniel Zerweck 37:40 Min. - M 60: 9. Ulrich Stein 43:48 Min. - M 65: Hans Palusczinski (alle LC Rapid) 43:48 Min. - Mannschaften, M 30/35: 3. LC Rapid (Gröner-Jillich-Milch) 1:54:20 Std. - M 40/45: 2. LC Rapid (Freudenau- Kurtz-Max) 1:46:17 Std.