LC Rapid Dortmund 2000

Läuferabend des LC Rapid: Dominik Hollop fehlt am Ende die Kraft

RN
16.05.2011
Läuferabend des LC Rapid im Stadion Rote Erde fand vor allem über die längeren Distanzen großes Interesse. Über 3000 Meter hatte Dominik Hollop zwar auf eine Zeit um 8:40 gehofft, doch fehlte ihm am Schluss noch etwas die Kraft.
Dennoch erzielte der 20-Jährige mit 8:45,11 Minuten eine persönliche Bestzeit. Auch Frank Meier (beide LGO) verbuchte mit 8:58,61 Bestzeit. Im Rennen der A-Jugend meldete sich Fabian Dillenhöfer (TSV Kirchlinde) nach langer Verletzungspause viel versprechend zurück. Er überzeugte durch 9:01,85 Minuten. Anselm von Borries (LC Rapid), der im Winter über 800 Meter mit Bestmarken aufwartete, machte durch 9:04,53 sein Stehvermögen deutlich. Seine Vereinskameradin Lena Arndt zeigte sich 10:26,87 auf dem Weg zu 9er-Leistungen.

Auf dem richtigen Weg

Bei der B-Jugend wurde Jakob Thöne (LC Rapid) über 1000 Meter mit 2:49,60 Minuten gestoppt. Über die 1500 Meter fand Paul Kochhäuser (LGO) bei seinem ersten Bahnrennen seit zehn Monaten nach einem längeren USA-Aufenthalt mit 4:18,62 auf Anhieb wieder Anschluss.

Im Sprint fehlte zwar noch der Durchbruch zu anspruchsvolleren Zeiten, doch scheinen die Dortmunder auf dem richtigen Weg zu sein. Weitsprungspezialist Oleg Kraft (Teutonia Lanstrop) stürmte nach 11,17 Sekunden ins 100-Meter-Ziel. Christopher Weber und Mathias Großmann (beide LGO) verbesserten sich auf 11,21 bzw. 11,27 Sekunden und machten Hoffnung auf eine LGO-Männerstaffel.

Bestzeit für Großmann

Die Kirchlinder Marcel Haubrock und Tom Groß lieferten 11,48 bzw. 11,50 ab. Großmann überraschte bei seinem 200-Meter-Erfolg durch seine Bestzeit von 22,91 Sekunden. Auf Rang 3 folgte Johannes Meyer (Teutonia Lanstrop) nach 23,38 Sekunden. Bereits gut in Schwung stellte sich Ina Thimm (LGO) bei den Frauen als zweifache Siegerin über 100 (12,29) und 200 Meter (25,17) vor. Bei den B-Mädchen trennten Alina König (Teutonia Lanstrop), die über 200 Meter nach 26,54 Sekunden ins Ziel lief, nur 2/100 von Sarah Nierath (LGO).