LC Rapid Dortmund 2000

Trümper zeigt keine Müdigkeit

RN
07.02.2011
Weltweit vorne: Trümper zeigt keine Müdigkeit

DORTMUND Die Senioren-Weltrangliste macht es eindrucksvoll deutlich: Karl-Walter Trümper (LC Rapid) ist weltweit der überragende Mittel- und Langstreckler der Kategorie M 70 von 1500 bis hin zu den 10 000 Metern.

Dazu erkämpfte er vier nationale Meistertitel, wurde Senioren-Europameister über 5000 Meter, lief 1500-Meter-Hallen-Weltrekord, Europa-Hallenrekord über die 800 Meter, und seine 10-Kilometerzeit im Straßenlauf wurde auch bisher niemals erzielt.

„Das könnte Weltrekord sein, aber diese Rangliste liegt bisher nicht vor“, stellt der 72-Jährige fest. Dabei will er keine seiner Leistungen besonders hervorheben. Dennoch – „Ich habe mich besonders über die Zeit über zehn Kilometer gefreut.“

Entzündung im Knie

50 bis 60 Kilometer trainiert der Rapido in der Woche und verspürt keine wesentlichen Beschwerden, abgesehen davon, dass er zur Zeit einer Entzündung im Knie Tribut zollen muss. „Aber das bringe ich schon wieder in Ordnung“, sagt er und ist zuversichtlich.
„Alle meine Zeiten waren schneller als ein Jahr zuvor“, bemerkt er mit berechtigtem Stolz und ergänzt: „Ich bin kein biologisches Wunder, aber ich habe festgestellt, dass viele Konkurrenten, die mich früher abgehängt haben, heute hinter mir herlaufen.“

Das Laufen macht Trümper nach wie vor Riesenfreude. „Alle in meiner Trainingsgruppe sind zwar jünger als ich, aber sie sind ungefähr gleich schnell. Das macht das Training so angenehm.“ Er ist sicher, auch während der nächsten Jahre national immer noch vorne mitmischen zu können. „Dass ein Leistungsabfall eintreten wird, ist nur natürlich. Aber damit habe ich keine Probleme.“ Wettkämpfe will er bestreiten, so lange es einigermaßen schmerzfrei geht.

Titeljagd im Cross

„Wenn ich irgendwann national nur noch hinterher laufen könnte, würde ich mich auf die Landesebene beschränken“, sagt er. Für ihn wäre auch das kein Grund zur Enttäuschung, sondern einfach logische Konsequenz. Bis zu den Hallen- und Cross-Europameisterschaften im belgischen Gent (16. bis 20.3.) will er wieder topfit sein, hat für die 1500 und 3000 Meter gemeldet und möchte im Cross dem deutschen Team zum Titel verhelfen.

Außer Trümper sind weitere sieben Dortmunder Athleten in der Weltrangliste vertreten. So ist etwa Klemens Wittig (LC Rapid) als Dritter über 10 000 Meter und Bärbel Engster (LGO) im Diskuswurf und Werfer-Fünfkampf der W 60 als jeweilige Vierte platziert.