LC Rapid Dortmund 2000

Ein gutes Jahr für LC Rapid

WR
16.12.2010

Zehn Jahre nach seiner Gründung zählt der LC Rapid inzwischen zu den festen Größen in der Dortmunder Leichtathletik.

Die letzten großen Erfolge des Jahres 2010 feierten die „Rapidos“ Ende November bei den westfälischen Crossmeisterschaften in Lüchtringen, als der 20-jährige Miroslav Dobias im Mittelstreckenlauf der Junioren über 4000m in 14:09 Minuten der starken Konkurrenz deutlich enteilte und seine Teamkollegen Timo Diekschulte und Philipp Gröner in der Mannschaftswertung zur Silbermedaille führte.

Auf internationaler Ebene trumpften Klemens Wittig und Karl-Walter Trümper wie in den Vorjahren wieder einmal groß auf.  Wittig kehrte von den Senioren-Weltmeisterschaften im kanadischen Kamploops mit fünf Goldmedaillen heim. Trümper sicherte sich bei den Senioren-Europameisterschaften im ungarischen Nyiregyhaza in der Klasse  M 70 den Titel über 5000m in 19:27,93 Minuten und erkämpfte sich über 800m in 2:31,94 Minuten sowie über 1500m in 5:17,06 Minuten jeweils die Silbermedaille. Darüber hinaus stellte der unverwüstliche „Rapido“  in seiner Alterskategorie  über 800m mit 2:32,52 Minuten einen Europa- und  über 1500m mit 5:09,62 Minuten einen neuen  Hallen-Weltrekord auf. Erfreuliche Fortschritte machten auch die beiden Mittelstreckler  Anselm von Borries und Timo Diekschulte, die sich in der abgelaufenen Freiluftsaison über 800m auf 1:59,00 bzw. 2:01,07 Minuten steigerten. 

„Sportlich können wir 2010 mit unserer Ausbeute sehr zufrieden sein,“ bilanzierten Rapid- Vorsitzender, Gerd Kappert, und der sportliche Leiter, Günter Schrogl, auf der Jahreshauptversammlung des Vereins im Fabido-Bewegungskindergarten in Hacheney.

Der 250 Mitglieder starke Läufer-Club engagiert sich im kommenden Jahr gleich fünfmal auf dem Veranstaltungssektor. Die größte Aufgabe wartet  auf die „Rapidos“ mit der Ausrichtung des B2Run-Firmenlaufes über 6,5km am 30. Juni 2011 in Dortmund. Die Organisatoren haben sich zum Ziel gesetzt, die diesjährige Teilnehmerzahl von 2000 Läuferinnen und Läufer  im kommenden Jahr zu verdoppeln.

Ein Highlight wird auch der Läuferabend am 12. Mai im Stadion Rote Erde bilden, zu dem wie in diesem Jahr wieder viele Topathleten erwartet werden. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Westfalenmeisterschaften in den Schülerklassen vergeben.