LC Rapid Dortmund 2000

Räker und Schwiegelshohn siegen bei Lauf um den Fernsehturm

RN
15.11.2010
Im Kampf um die Kronen Cups über zehn Kilometer gab es erstaunlich schnelle Zeiten, 20 Langstreckler unterboten die 40-Minuten-Marke. Im Rahmen seiner Vorbereitungen auf die Qualifikation zur Cross-EM hatte sich Fynn Schwiegelshohn einen „Steigerungslauf“ vorgenommen, den er eindrucksvoll realisierte.

Nahe am Streckenrekord 

Mit tadellosen 31:38 Minuten näherte er sich bis auf wenige Sekunden dem Streckenrekord. Hinter ihm lieferten sich der A-Jugendliche Dominik Hollop und Henrik Böhringer ein verbissenes Duell um Rang zwei, das Hollop in persönlicher Bestzeit von 33:07 Minuten mit einer Sekunde Vorsprung für sich entschied. Der M 40er Mario Volmer (LC Rapid) war mit 36:43 schnellster Dortmunder Senior.

Mira Räker bestätigte ihre ansteigende Form und lief mit 38:13 Minuten als klare Siegerin eine ihrer besten Zehn-Kilometer-Zeiten. Heike Bienstein war nach langer Krankheitspause mit ihren 40:03 Minuten hoch zufrieden. Neu-Rapido Miroslaw Dobias und der A-Jugendliche Fabian Dillenhöfer (TSV Kirchlinde) wichen sich über3960 Meter nicht von der Seite. In der Schlussphase löste sich der Rapid-Läufer vom Kirchlinder und gewann nach guten 12:27.

Starke Rivalin

Nach 12:32 folgte Dillenhöfer, der in der A-Jugend nicht zu schlagen war. Jana Hartmann (LGO) hatte in der deutschen Juniorenmeisterin über 3000 Meter Hindernis, Jana Hirschhäuser aus Breidenbach, im Rennen über 2640 Meter eine starke Rivalin. So musste sie an der letzten Steigung zum Fernsehturm etwas abreißen lassen, kämpfte sich zwar auf der Zielgeraden wieder heran, konnte jedoch das Ruder nicht mehr herum reißen.

Traditionsreicher Parklauf in Gefahr: Der traditionsreiche Lauf Rund um den Fernsehturm könnte der letzte gewesen sein. Erstmals nach 44 Jahren forderte die Westfalenpark-Verwaltung eine „Aufwandsentschädigung“ von 370 Euro plus Mehrwertsteuer. Das könnte die Leichtathleten des TSC Eintracht in die roten Zahlen treiben, und sie werden darüber nachdenken müssen, ob sie sich das leisten können.