LC Rapid Dortmund 2000

Fabian Dillenhöfer zeigt Konkurrenz die Hacken

WR
30.08.2010

Als Fabian Dillenhöfer beim Läuferabend des BV Teutonia Lanstrop im Stadion Rote im 5000m-Lauf auf den letzten 1000m das Tempo forcierte, sah die Konkurrenz nur noch die Fersen des 18-jährigen Kirchlinders. In 16:18,35 Minuten erreichte er als überlegener Sieger das Ziel und sicherte sich damit gleichzeitig den Kreismeistertitel bei der männlichen Jugend A.

„Ich hatte während des Rennens leichte Magenbeschwerden. Daher bin ich nicht an mein Limit gegangen. Trotzdem bin ich mit meiner Leistung zufrieden, denn ich bereite mich zurzeit auf die deutschen Straßenlaufmeisterschaften in Ohrdruf vor, wo ich über 10km unter 33:30 Minuten kommen möchte“, erklärte der hoffnungsvolle Nachwuchs-Langstreckler, der in dieser Saison schon als DM-Achter 15:20,18 Min. über 5000m erreichte.

Der 5000m-Titel bei den Männern ging an Gereon Max (LC Rapid) in 17:22,82 Minuten. Der 35-jährige „Rapido“ muss wegen starker beruflicher Belastungen mit einem Minimum an Trainingsaufwand auskommen. Nach seinem Urlaub gefiel Dr. Jürgen Brunsing (LGO) in der Klasse M 50 mit 19:24,69 Minuten.

Im 100m-Sprint musste sich Sieger Oleg Kraft (LGO) bei einem Gegenwind von 1,7m/s mit der Zeit von 11,17 Sekunden begnügen.

Ein gewaltiger Leistungssprung gelang Anselm von Borries (LC Rapid), der sich im 1500m-Lauf der männlichen Jugend A um acht Sekunden auf starke 4:10,15 Minuten verbesserte.

Über eine neue persönliche Bestleistung konnte sich auch Vanessa Mark freuen. Die 14-jährige Lanstroperin steigerte sich im Weitsprung als überlegene Siegerin auf 5,23m.

In der M 13 gelang Max Buxel (BV Teutonia Lanstrop) mit Leistungen von 10,70 Sekunden über 75m, 10,78 Sekunden über 80m-Hürden und 4,58m im Weitsprung ein erfreulicher Dreifach-Erfolg.

Eine viel versprechende Vorstellung bot auch Max Berger (LGO/TB Marterloh), der bei den C-Schülern über 50m in 8,05 Sekunden und über 1000m in 3:41,05 Minuten gewann.