LC Rapid Dortmund 2000

Entscheidung in der Winterlauf-Serie

RN
24.02.2010

 

DORTMUND Der Halbmarathon brachte nach 10 und 15 Kilometern die Entscheidung der Winter-Laufserie in Hamm. Uta Doyscher (LT Bittermark) vollendete mit einem Halbmarathonsieg in 1:31:08 Stunden ihren knappen Gesamterfolg vor Vereinskameradin Ute Franz, die im Halbmarathon nach 1:42:04 Dritte wurde.

 

Heiko Brandt in Aktion.

Foto: Merz

Zwischen die Bittermärkerinnen schob sich im Halbmarathonrennen die vereinslose Dortmunderin Regina Tank (1:40:43).

Marita Achenbach (LT Bittermark) beendete die Gesamtwertung der W 55 als Dritte und lief die halbe Distanz in 1:54:37 Stunden.

Gröner schnellster Dortmunder

Schnellster Dortmunder war Philipp Gröner, der in der Männerwertung nach 1:17:35 Stunden Siebter wurde.

Heiko Brandt (LC Rapid) wartete mit 1:19:49 Stunden (12.) auf, Tri-Athlet Jan Zellin (TriGeckos) überzeugte durch 1:21:19 Stunden.

Max verpasst Rang drei 

Knapp drei Minuten fehlten Gereon Max (LC Rapid) in der Gesamtwertung der M 35 am 3. Platz.  Für ihn wurden im abschließenden Rennen 1:24:37 gestoppt. Er komplettierte das gute Mannschaftsergebnis des LC Rapid.

Dirk Wolf (Bittermark) wurde in der M 30 (7. in 1:22:53) Siebter der Gesamtwertung. Daniel Zerweck überzeugte in der M 45 durch 1:26:14 Stunden.