LC Rapid Dortmund 2000

DM-Silber für Engster und Bilokon

Westfälische Rundschau
27.08.2008
Valeriy Bilokon (Teutonia Lanstrop) lag bei den deutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften der Werfer in Ahlen noch vor der letzten Übung, dem Gewichtwerfen, auf dem fünften Rang. Der 61-Jährige beförderte zum Finale das 9,08 kg schwere Gewicht auf ausgezeichnete 18,02 m, übertraf damit die gesamte Konkurrenz und schob sich mit 3 115 Punkten noch auf den zweiten Platz vor. Den Titel verfehlte er lediglich um acht Zähler. Beim Wurf-Mehrkampf der Klasse W 60 freute sich Bärbel Engster (LG Olympia) mit 2 409 Punkten ebenfalls über „Silber". In der Klasse M 50 belegte Rainer Horstmann (TSV Kirchlinde) mit 3 206 Punkten den dritten Platz. Dr. Gerhard Tilmann (LGO) kam in der Klasse M 70 mit 2 692 Punkten auf den vierten Rang.

Beim 6. „Blankeneser Heldenlauf" siegte Alena Schmelz im Lauf der Frauen-Hauptklasse über 6 km in 24:46 Minuten. Die 19-Jährige, die über weite Strecken des Rennens selbst für das Tempo sorgen musste, wird für die anstehenden Mannschaftskämpfe der LG Olympia eine wertvolle Verstärkung bilden.

Georg Kott (LC Rapid) belegte bei der Langstrecken-Veranstaltung in Gladbeck über 10 km in der Klasse M 45 in 36:43 Minuten den ersten Platz. Reinhold Hilmer (TV Bövinghausen) wurde in der Klasse M 55 in 42:37 Minuten Zweiter. Beachtlich auch die Zeit von 48:23 Minuten von Walter Fotschki (TV Arminius Wickede) in er Klasse M 70. Über 5 km überraschte Stephan Handschuh (TU Dortmund) mit seinem sicheren Erfolg in 17:08 Minuten.

Brigitte Höhn (LT Bittermark, W 55) absolvierte einen Marathonlauf in Reykjavik in 3:59:19 Stunden. (P. M.)