LC Rapid Dortmund 2000

Fabian Dillenhöfer schafft einen Überraschungscoup

Westfälische Rundschau
14.05.2008
Für die Überraschung bei der 14. Auflage sorgte der 16-jährige Fabian Dillenhöfer (TSV Kirchlinde), der über 5km als sicherer Sieger in guten 17:16 Minuten vor Michael Knorn (DJK BW Annen, 17:21 Min.) und Mario Volmer (LC Rapid, 17:43 Min.) lag.

Eine starke Vorstellung bot auch Wolfgang Ehmsen (Versatel Do.), der in der Klasse M 45 in 17:47 Minuten ungefährdet war. Ehmsen war sogar noch schneller als die beiden Kirchlinder Simon Schad (18:06 Min.) und Christian Lackies (18:21 Min.), die in der Hauptklasse den Sieg unter sich ausmachten.

Über 10km überzeugte Lahcen Driouch (LG Deiringsen), der sich in 33:23 Minuten u.a. gegen Georg Kott (LC Rapid, 35:29 Min.) durchsetzte. Mathias Kamp (LT Bittermark) erkämpfte sich in 35:54 Minuten den vierten Rang. Mit Nicklars Achenbach (Hobbyjogger, 37:18 Min.) landete ein weiterer Dortmunder im Vorderfeld.

Bei den Damen gab es über 10km einen sicheren Start-Ziel-Sieg für Claudia Nachtwey (TV Werne), die in 42:35 Minuten der überraschend starken Viermärkerin Gudrun Wagener (46:17 Min,) das Nachsehen gab. Der Halbmarathon über 21,1km war eine sichere Angelegenheit für Olaf Struck (LG Albatrid Kiel, 1:17:15 Std.), der den beiden Dortmundern Thies Klüsendorf (LC Rapid, 1:20:53 Std.) und Rüdiger Laur (LG Bittermark, 1:26:28 Min.) keine Chance ließ. Ein starkes Rennen absolvierte auch Josh Pavlic (LT Bittermark) als Vierter in 1:29:31 Stunden.

Im Halbmarathonlauf gefielen die Dortmunderinnen Rita Nowottny-Hupka (LT Wischlingen, 1:33:11 Std.) und Regina Tank (1:35.48 Std.). Im Lauf der Schüler über 1,2km brauchten nur die beiden Kirchlinder Jan Oelrich (3:59) und Timo Dillenhöfer (4:00) dem Langendreer Morten Thomann (3:55) den Vortritt zu lassen. Bei den Mädchen erkämpften sich über 1,2km die Dortmunderinnen Frauke Steinhäuser (LGO, 4:13) und Jana Witthaupt, Kirchlinde, 4:23) die Plätze zwei und drei. (P.M.)