LC Rapid Dortmund 2000

Kirsten Berding und Yannic Apel stark

Westfälische Rundschau
06.03.2008
Bei der Mammut-Veranstaltung beeindruckte vor allem Esther Oefner (LGO), die in der Klasse W 14 als 300m-Siegerin viel versprechende 41,56 Sekunden erzielte und im Weitsprung mit ausgezeichneten 5,57m am weitesten flog.

Im 60-Flachsprint der Klasse W 15 hatte Katharina Grompe, die bei den "Westfälischen" bereits 7,78 Sekunden erreichte, in 8,02 Sekunden die Nase knapp vor ihrer Teamkollegin Stefanie Pähler (8,06 Sek.), die sich dafür im Weitsprung mit 5,33m schadlos hielt.

Dass Katharina Grompe einiges mehr kann als "nur" sprinten, unterstrich sie im 60m-Hürdenlauf, in dem sie bei einer starken Konkurrenz als Zweite respektable 9,58 Sekunden erzielte.

In der Schülerinnenklasse W 15 gefiel die sonst mehr zu den Mittelstrecken tendierende Lanstroperin Annika Bornemann mit ihrem 300m-Erfolg in 43,33 Sekunden.

Herausragende Teilnehmerin in der Klasse W 13 war Anja Baluch (LGO), die sich als 75m-Siegerin auf starke 10,28 Sekunden steigerte und im Weitsprung als Zweite 5,02m erzielte. In einer hervorragenden Form präsentierte sich auch Vanessa Guting (LGO), die sich über 800m auf 2:28,80 Minuten (1.) verbesserte und im Hochsprung beachtliche 1,49m (2.) meisterte.

In der Klasse W 12 beeindruckte Belen Schauerte (LC Rapid) als 75-m-Siegerin in 10,86 Sekunden. Bei den gleichaltrigen Jungen hinterließ Simon Soleta (LC Rapid) über 1000m mit 3:18,14 Minuten einen recht starken Eindruck. Erfreulich ist auch die 50m-Zeit der zehnjährigen Antonia Schwarz (LC Rapid, 7,94 Sek.).

Bei den gleichzeitig ausgetragenen Jugend-Wettbewerben bestätigte Kirsten Berding (LG Olympia) im Hochsprung mit 1,69m ihre kürzlich übersprungenen 1,70m. Im Kugelstoßen der männlichen Jugend B gab der Yannic Apel (LGO) mit 12,57m der Konkurrenz das Nachsehen. Im Weitsprung der Männer rückte für Niels Süßmilch (TSV Kirchlinde, 6,85m) die 7m-Marke in unmittelbare Nähe. (P.M.)