LC Rapid Dortmund 2000

Gregor Becker und Sandra Schulz vorn

Westfälische Rundschau
19.11.2007
Der 18-jährige Bad-Driburger setzte sich im Kampf um den Kronen-Cup auf der 10km-Distanz, die zwei knackige Anstiege aufwies, in 32:46 Minuten souverän vor dem Schwerter Peter Kurtz (33:48 Min.) und dem in Dortmund studierenden Spanier Guillermo Sanchez (34:13) durch.

Ein kämpferisch starkes Rennen lieferte Thomas Buddenberg (LC Rapid), der als bester Dortmunder in 34:19 Minuten auf dem vierten Rang landete. Gut hielten sich auch seine Teamkollegen Martin Milch (35:30) und Reiner Schübbe (36:44), so dass der Pokal unserer Zeitung an den LC Rapid ging.

Im 10km-Lauf der Frauen lieferten sich Sandra Schulz (ASG Teutoburger Wald) und die Dortmunderin Uta Doyscher (LT Bittermark) einen spannenden Zweikampf, den die Bielefelderin in 37:24 zu 37:29 Minuten für sich entschied. "Ich habe immer Druck gemacht, um Uta Doyscher anzuschütteln, aber mir ist es erst auf den letzten Metern gelungen," berichtete Sandra Schulz, die im kommenden Jahr für die LG Olympia starten wird. Die Zweitplacierte Uta Doyscher zeigte sich keineswegs enttäuscht, schließlich ist die 22-jährige Siegerin 17 Jahre jünger als sie. Rita Nowottny-Hupka (Wischlingen) zeigte sich von ihrem Start beim 50km-Lauf in Bottrop (3. in 4:05:10 Std.) erholt und gefiel als überlegene Siegerin der Klasse W 45 in 42:09 Minuten. Gut aufgelegt zeigte sich auch Brigitte Haupt-vogel (LGO) als Siegerin der Kl. W 60 in 46:58 Minuten. Der Pokal unserer Zeitung ging bei den Damen an die Dortmunder Läuferinnen mit Uta Doyscher an der Spitze.

Im Lauf der Männer-Mittelstreckler um den Bunert-Preis über 3260m forderte Benjamin Schönweitz (Rapid) Steffen Co (LGO) heraus. Auf dem Anstieg zum Turm gelang es dem mutigen "Rapido" sogar, sich kurz abzusetzen, aber der deutsche Hallen-DM-Zweite über 800m war auf der Hut. Als Co in der Endphase den Turbo einschaltete, ließ er in 9:41 Min. Benjamin Schönweitz (9:46) keine Chance.

Im Mittelstreckenlauf der Frauen über 3260m musste die deutsche Hallenmeisterin über 800m, Jana Hartmann (LGO), wegen Grippe passen. Diese Chance nutzte Teamkollegin Kerstin Augustin, die in 11:50 Minuten zu einem sicheren Erfolg vor Sabine Schneider (Bad Driburg, 11:56) und Svenja Siemonsen (LGO, 1. weibliche Jugend B in 12:09 Min.) kam. (P. M.)