LC Rapid Dortmund 2000

"Ein guter Lauf und eine tolle Atmosphäre"

Westfälische Rundschau
13.08.2007
Der 29-jährige Verwaltungsangestellte Sebastian Käding verabschiedete sich daher vier Kilometer vor dem Ziel von seinen Konkurrenten und setzte sich in neuer Streckenrekordzeit von 1:17:55 Stunden souverän vor Stefan Puchtinger (Bunert Running Team, 1:18:27) und Fabian Gutsch (Sparkasse, 1:18:36) durch.

Puchtinger zeigte sich überrascht von Kädings plötzlichem Antritt. Der 37-Jährige war daher in der Endphase nur auf die Verteidigung seines zweiten Platzes bedacht. Er bereitet sich zurzeit auf den Berlin-Marathon vor, wo er sein 23. Rennen über die klassische Distanz (Bestzeit 2:49:15 Std.) bestreiten wird.

Ein kämpferisch starkes Rennen lieferte Fabian Gutsch (Sparkasse), der sich auf der 21,1 km langen Distanz als Dritter um 58 Sekunden verbesserte. Der 32-Jährige möchte beim Sparkassen-Marathon Anfang September in München unter 2:50 Stunden kommen. Eine erfreuliche Vorstellung bot Martin Milch (LC Rapid) als Vierter in 1:21:47 Stunden.

Bei den Damen gab es für Andrea Gabriel (Waltrop) einen sicheren Start-Ziel-Sieg in 1:29:12 Std. vor Lokalmatadorin Rita Nowottny-Hupka (LT Wischlingen, 1:32:38 Std.) und Anita Huber (Olfen, 1:33:26 Std.). "Ein guter Lauf und eine tolle Atmosphäre", lobte Siegerin Andrea Gabriel die vorbildliche Organisation durch den Teutonia Lanstrop. Rita Nowottny-Hupka konnte während ihres Frankreich-Urlaubs wegen der hohen Temperaturen nur in den frühen Morgenstunden trainieren. Dennoch reichte ihr Einsatz im Fredenbaum zu einem sicheren zweiten Platz.

Über 10 km konnte sich der spätere Sieger Philipp Gröner (LC Rapid, 35:18 Min.) bereits nach sechs Kilometern von Teamkollege Thomas Buddenberg (35:27 Min.) lösen, als dieser von einer Wespe gestochen wurde. Mit deutlichem Abstand folgte Niklars Achenbach (Hobbyjogger.de) als Dritter in 36:23 Minuten.

Platz vier im Gesamteinlauf belegte Heike Bienstein (LGO), die sich gleich um 45 Sekunden auf ausgezeichnete 36:45 Minuten verbesserte und damit die Frauenwertung überlegen vor Uta Doyscher (Bunert Runnig Team, 39:19 Min.) gewann.

Der 5km-Lauf war eine klare Sache für Gereon Max (LC Rapid), der in 17:27 Min, vor Georg Kott (Deiringsen, 17:42 Min.) und dem überraschend starken Dr. Jürgen Brunsing (LGO, 19:05 Min.) lag. In der Damen-Wertung siegte die Jugendliche Maria von der Horst in 20:20 Minuten vor Brigitte Hauptvogel (LGO, 23:22 Min.), die in der Klasse W 60 dominierte. (P. M.) Die drei Erstplatzierten beim 2. Sparkassen-Halbmarathon im Fredenbaum (von links): Fabian Gutsch (3.), Sieger Sebastian Käding und Stefan Puchtinger (2.). (Bild: Peter Middel)