LC Rapid Dortmund 2000

Start-Ziel-Sieg für Kipscholl - Szebsdat und Flügel souverän

Westfälische Rundschau
08.09.2003
(P.M.) Christian Kipscholl zauderte beim Leichtathletik-Sportfest des TSV Kirchlinde im Stadion Rote Erde nicht lange: Der 22-jährige Langstreckler des LC Rapid übernahm im 3000-m-Lauf der Männer bereits kurz nach dem Startschuss die Führung und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab.
Kipscholls Siegerzeit: 8:44,57 Minuten. Damit lag der Schützling von Rapid-Trainer Günter Schrogl recht deutlich vor seinem Teamkollegen Jens Freudenau (8:57,93 Min.).
Die beiden "Rapidos" Heiko Brand (5. in 9:14,37 Min.) und Sebsatian Fischer (6. in 9:15,76 Min.) hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun, jedoch können sich ihre Leistungen durchaus sehen lassen.
Anerkennung verdienen auch die 3000-m-Zeiten von Heinz Szebsdat (TuS Scharnhorst, 12:30,40 Min.) und Ernst Flügel (Teutonia Lanstrop, 12:46,70 Min.), die bereits den Seniorenklassen M65 bzw. M70 angehören und die in ihren jeweiligen Altersgruppen ungefährdet waren. Im 3000-m-Lauf der Damen gefiel die bereits zur Seniorinnenklasse W40 zählende Gabriele Tritt (LGO) als Fünfte im Gesamteinlauf mit 11:47,26 Minuten.
Im Nachwuchsbereich war Erlin Nolte (LGO) im Weitsprung mit ausgezeichneten 5,53 m klar die Nummer eins. Die 14-Jährige verbesserte damit ihre persönliche Bestweite um zehn Zentimeter.
Auch Mawoin Beavogui (LGO) lieferte bei den Schülerinnen wieder einmal eine Klasseleistung ab. Die 15-Jährige beeindruckte über 300 m mit ihrem souveränen Erfolg in 43,86 Sekunden vor ihrer Teamkollegin Jana Haubrock (45,10 Min.).
Keine Spur von Saisonmüdigkeit zeigte auch Till Sprack (LGO), der im 100-m-Sprint der männlichen Jugend B in respektablen 11,42 Sekunden durchs Ziel fegte und damit 13 Hundertstelsekunden vor seinem Teamkollegen Marcel Haubrock lag.